Freitag, 30. Dezember 2011

Mal kurz genadelt

Aus meinen selbstgefärbten einfädigen Sockenstrang, habe ich von gestern auf Heute diese kleine Babymütze genadelt:
Eine kleine Babymütze nach dem Wurmprinzip. Ok, ich stell gerade fest, das ich sie nicht hundertprozentig gemacht habe. Ich hab bei den Gewürm eine linke und dann eine Rechte Reihe gemacht anstatt nur links. Jetzt  muss sie nur noch passen und der Mama zusagen...

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Wollgeschenke Weihnachten

Es gab zwei:
Einmal zwei Knäuel Opal Vincent van Gogh Das Restaurant de la Sirene in Asnieres. Von der Freundin meines Schwiegervaters. Ich war sehr erfreut. Wieder was Väterfreundliches im Vorrat.
 Und meine Schwester hat mir das Geschenkt:
Das wird wohl eine Mütze ? Schauen wir mal....

Der Meisenrausch

Also hier mein Meisenrausch einmal komplett:
Sind sie nicht Schee ? *verliebt ist...*
Hier ist ein Graßhüpfer
Aus der 10 € Ecke ZF und 1 K


Dann Frühling:
1 Knoten
Dreimal Fliederbusch 
(einer davon soll mit den Frühling verpaart werden...)
1. 2 Knoten
2. 2 Knoten und ein ZF
3.1 Knoten und ZF

Eine Birkenrinde 
mit wenig Birke deswegen auch die  10 € Ecke
100´% Merino Superwash
Grapes for Sheri
Eine Twin aus der Nobodys Perfekt Seite

Veilchen 
Nobodys Perfekt 100% Merino Superwash


Mond im 7. Haus
100 % Merino Superwash Nobodys Perfekt

Schwefel 
100%  Merino 4 Knoten
und viel grüner in Echt

So.... 
....das war mein Meisenrausch in Pfaffenhofen. Seit dem bin ich erst mal vor weiteren Einkäufen gefeit. *g*

Socke 17 und eine halbe

Ruth hat mir mal einen supertollen Regenbogen gefärbt und daraus habe ich diese Socken gestrickt:
Socken Gr. 43 - 44 für Männer im buntfieber. Sie sind nach Greeny ausgewandert, wo sie nach Bolivien weiter ziehen dürfen.
Und ich habe eins meiner Meisen angestrickt. Festellung: Ich muss weniger Maschen aufnehmen und die Kubiks bewähren sich super !

Das ist eine Pitahaya Färbung aus der Fehlfarbenecke. Und es werden Meine ! *g*

Dienstag, 20. Dezember 2011

Weihnachtsdracheneier....

Adopt one today!

Adopt one today!
Adopt one today!

Montag, 19. Dezember 2011

Socken 13, 14 15 und 16


So, ich hab mal ein bisschen Socken gehortet….
4 Stück um genau zu sein und eins hab ich blöderweise verschenkt, bevor ich auch nur ein Bild davon gemacht habe. Also müsst ihr mit ein Restknäuelbild von der Wolle leben:

Sockenwolle von Seehawer & Siebert mit Rami. Leider filzt diese Charge, keine Ahnung warum.
Dann hätt ich noch ein Sockenpaar im Angebot die ich aus einem gefärbten Knäuel habe, was mir mal Ruth gegeben hat, vor unendlich vielen Jahren.

Sie hat sie mit Heitmanfarben gefärbt und dann in die Wama gesteckt um sie zu schleudern. Leider hat sich da die Haltefäden gelöst und das Ergebnis war ein Heilloses Durcheinander. Jahrelang habe ich daran rumgedoktert, um es zu endwirren. Und vor ein paar Monaten war es endlich soweit und ich habe diese Socken daraus gestrickt.
Sockenwolle unbekannt
Gr. 36

Danach gibt es noch ein Paar aus Regiawolle zu bewundern (oder auch nicht) ganz schlicht gestrickt auch in Gr. 36 für eine Freundin zu Weihnachten

Und dann für mich eine Drachenwolle aus einem Magischen Moment ein Überraschungs Strang mein ich: 
Der Spion.

Superpink aber mit dem schwarz und weiß eine Zusammenstellung, die tatsächlich bei mir bleibt. *Ich bin selbst erstaunt…*
Ach ja, es ist Tweetwolle, auch wenn man das jetzt nicht so erkennt…

Dienstag, 13. Dezember 2011

Du wirst mir fehlen....

Dienstag, 6. Dezember 2011

Nikolaus

Heute morgen 5.35 Uhr. Eigentlich könnte ich jetzt noch eine Stunde schlafen. Eigentlich. Wenn ich nicht gerade ein paar Kinderfüße gehört hätte, die durch den Flur tappen. Tap tap tap.
Für mich wie ein Kanonenschuss. Ich bin sofort wach.
Wie gut das Mann noch früher aufstehen musste und schon den Nikolaus "geholfen" hat.
Wärend ich mich aus den Bett quäle (an Schlaf ist nicht mehr zu denken), höre ich unsere Wohnungstür auf und  zu gehen. Ein geraschel was nur von Zelophanpapier stammen kann.
Ja genau, Kind hat seinen Gummistiefel aus den Flur geholt und äugt von oben in ihn rein. Zu sehen sind Kekse in Zellophan ein Schokoweihnachtsmann und ein paar Süssigkeiten. Ja klar, es gibt auch ein kleines Geschenk dabei, die Zeiten sind vorbei, wo es ohne ginge. *seufs*
Es scheint drei Kleine Legobücher über Star Wars zu sein + eines kleinen Lego-X-Wing-Fighter Modells zum zusammenbauen.
Mir hat der Nikolaus auch was gebracht: Aftereightpralinen und einen Marzipan Baumstamm. *Yam*
Schläfrig begrüße ich meinen Mann und drück ihn auch einen Schokonikolaus in die Hand, der mir wohl ins Schlafzimmer geschmuggelt wurde. *sowas* !
Kind sitzt zufrieden im Flur und erforscht Geschenk und Süssigkeiten.
Mann muss leider gehen und ich verziehe mich mit einem Früchtetee und einem Buch noch mal ins Bett. 
Hach ja, trotz früh aufstehens, es war eine Harmonische Nikolausbescherung....

Sonntag, 4. Dezember 2011

Und weiter

Ich kann meine Magrathea weiter stricken ! Samstag kam das Garn an. Bin ich froh.
Jetzt brauch ich nur noch Kind und Mann freie Zeit....

Mittwoch, 30. November 2011

1. Klasse. Wow ! Teil 2.

Paffenhofen....
...tja, wie soll ich sagen...
...es vermittelt nicht unbedinge das Gefühl von Großstadt...
Es gibt ein kleines Bahnhofgebäude und genau zwei Schienenstränge.
Und es gibt dort keine Kundentoilette auf den Bahnhof. Wie die Bahnangestellte hinter den Tresen so nett sagte: "...dazu sind die Toiletten im Zug da..." aha, auch eine Ansicht.
Wenn man aus den Bahnhofsgebäude tritt, schaut man auf eine Schnellstraße und die in der näheren Umgebung liegenden Gebäude haben Industriecarakter. Schön, wo geht es zu Innenstadt ?
Geständniss von Ulli,das sie vergessen hätte genau zu schauen wo die Meise ihren Laden hat. Oh super...
...aber ich hatte gekuckt und erinnerte mich wage daran, das der Laden angeblich nur 10 Gehminuten vom Bahnhof endfernt wäre. (Deswegen meine irrige Annahme, der Bahnhof wäre in der Innenstadt.)Smilie by GreenSmilies.com
Ratloser Blick auf die Schilder der Schnellstraße. Da müsste doch irgentwo Innenstadt oder so stehen...
...ne, steht nicht, nur seltsame Bezeichnungen die mir sagten: "Du bist im Ausland"
Durch nachfrage bei einer hilfsbereiten Dame wussten wir dann zumindest die grobe Richtung und machten uns guten Mutes (und voller Blase) auf, um Pfaffenhofen zu erobern.
Wusstet ihr, das da die Hippnarung hergestellt wird? Ne? Ich auch nicht, bis ich an die Fabriken dieser Firma vorbei flanierte. Ein kleiner Bach links Hippgebäude rechts.
Innenstadt ?
Eine Kirchturmspitze, jau, da muss es sein, Kirchen sind normalerweise im Ort.
Kurze diskusion welcher Kirchturmspitze wir folgen, denn es gab auf einmal zwei davon. *seufs*
Und falls ihr euch fragt warum wir nicht unser Handy gezückt und einfach die App fürs Suchen und finden benutzt haben...
....nun wir beiden haben tasächlich ein Handy was telefonieren kann. Und datt war ett.Smilie by GreenSmilies.com
Langsam kamen die ersten Geschäfte zu Tage, vereinzelt aber vorhanden. Leider kein Cafe (ihr wisst schon, die Blase) und auch keine Meise. Dachten wir jedenfalls. Gerade als wir aufgeben und Ullis Mann quälen wollten in Beziehung"Such uns doch mal die Adresse raus." erblickten wir den Laden leicht versteckt hinter einem Haushaltswarengeschäft und waren glücklich.

Wir beschlossen erst uns erst mal eine Überblick zu verschaffen um dann ein Cafe  b.z.w. Klo zu suchen.
Also wir in den wirklich sehr gemütlichen Laden eintraten, kam sofort eine nette Dame  auf uns zu, die fragte, ob sie uns in irgenteiner Form helfen könnte.
Spontane Reaktion meinerseits: "Wo gibt es ein Cafe ?" Ihr wisst ja, Klo und so...
...die Dame antwortet leicht verblüfft aber nett: "Oh, eine Kaffee könnt ihr hier auch bekommen. " Und sah uns weiterhin freundlich an. Leichte unsicherheit bei uns. Gewisses rumdrucksen meinerseits bis sich einer von uns ans Herz packte und sagte: " Es geht weniger um den Kaffee, als mehr um eine Toilette." "Och, die haben wir hier auch, die Tür ist da hinten. " war die reaktion der Dame.
Klasse !
Wärend Ulli sich aufmachte, erklärte mir die Dame dann noch genau wo was zu finden war. Denn auch wenn ich es bis jetzt nicht erwähnt hatte: Ett gibt das sooooooooooo viel Wolle in soooooooooooo viel tollen Farben !

Eine Seite ist mit zwei Großen Regalwänden mit den Perfekten Normalpreisigen Wollen bestückt. Rechts 100% Merino, links Twin also 75% Wolle 25% Polyamid.
Auf der Gegenüberligenden Seite gibt es die Nobodys Perfek die von der Farbe her nicht ganz sind wie die Meise es haben wollte und eventuell (glaub ich mich dran zu erinnern) nicht genau dem Gewicht endsprechen.
Diese sind etwas reduziert und alle miteinander wunder wunder schön.
Dann hat sie mir die Lacekörbe erklärt, doch das hab ich verdrängt, da ich mit Lace nix an zu fangen weis.
Und dann sagte sie: "Und die Wolle dort," sie zeigte auf eine Reihe unter den Fenstern, "kostet 10 Euro, da sie unter anderem Knoten und Fadenfehler aufweisen können.
Das ist ja was für mich, ich liebe Überraschungstüten und Wühlkörbe!
Also hechtete ich unter die Fensterbank im leicht dustern und zog einen Strang nach den anderen ins Tageslicht und ich fand sie eigentlich alle wunderwunderschön. *hach*
Danach flog ich wie eine durchgedrehte Elfe die von Blume zu Blume flattert von diesen Regal zu diesem Knäuel Wolle und raffte erstmal vor mich hin.
Jetzt mal erlich, das ich nicht triefende Augen bekam und ständig: "MEIN SCHATZ!" vor mich hin murmelte war echt ein wunder.
Ulli dagegen hielt verträumt ein paar Stränge umarmt und meinte sie sie hätte einen kleinen "Farboverload" und lies alles deutlicher langsam angehen als ich. *lach*
Nach einem sehr leckeren Cappucino um das Gehirn wieder frei zu schalten  und wir uns endlich auf die gemütlich Couch fallen lassen konnten, die vorher von einer großen Gruppe schon besetzt gewesen war, legte ich die angehäuften Stränge auf den Tisch und starrte sie Stundenlang an.
Schließlich konnte ich doch nicht wirklich diesen ganzen Haufen Wolle mitnehmen! ....
....oder ?
Ich will euch nicht damit langweilen wie jeder Strang bewertet, betrachtet in die Hand genommen, wieder hingelegt oder weg gelegt wurde.
Was ich euch aber erzählen mag ist: In diesen Laden durfte ich das. Stundenlang sitzen und die gehäufte Wolle anstarren. Stränge dazu oder wieder weglegen, sich leicht irre benehmen wärend ich sinnierte. Niemals fühlte man sich ge- oder bedrängt jetzt mal hinne zu machen. Oder sich doch jetzt endlich zu endscheiden oder nicht die Wolle durch die Gegend (im Laden )zu schleppen.
Das ist ein super Positiver Fazit aus der Wollmeisen Aktion: Nicht nur hat sie anbetungswürdige Färbungen, nein ! Ihr Laden ist freundlich und gemütlich und Frau Meise und ihre Mitarbeiterinnen sehr zuvorkommend und nett, die einen den Freiraum lassen zum betrachten und endscheiden. Besser geht ett nicht !
Ich hab mich irgentwann endschieden.Schon alleine deswegen, weil ich noch mindestens einen Strang der Wolle vor der Fahrt anstricken wollte. Und das konnte man, denn netter Weise steht eine Haspel und ein Wickler zu Verfügung.
Also hab ich bezahlt und gewickelt.
Um dann danach noch zwei weitere Stränge zur Kasse zu schleppen. *öcher öcher*
Wir breiten darüber den Mantel des Schweigens...
Auch Ulli war fündig geworden und nahm überraschender Weise *fg* mehr an Wolle mit nach Hause als sie geplant hatte. *lach*
Und das wars eigentlich, alles andere war wie auf der Hinfahrt, zum Zug hetzen, sich in der 1. Klasse breit machen, die Meisenwolle anstricken *sabber* und völlig geschafft wieder im Heimat Bahnhof von Ulli ankommen um recht schnell danach ins Bett zu fallen.
"Und die Wolle?"  werdet ihr jetzt Fragen. Je nü, die wird dann die nächste Zeit einen Eigenen Eintrag bekommen. *g*

Dienstag, 29. November 2011

Wie blöd ist das denn ?

Smilie from www.bsmilies.de Stricke seit Wochen an einer Magrathea (obwohl mir Lochkram ja nicht liegt) und hab jetzt das größte erste Stück beendet. Und überraschung....
....ich komm mit der Wolle nicht aus. Hätts mir ja denken können, schließlich muss ich das Tuch mit 2,5 Stricken und verbrauche also mehr Wolle. *grummel*
Also brauch ich vom Dezember Sackdrachen 09 noch so 20 bis 30 g.
Drückt mir die Daumen das ich noch irgentwo ein Rest aufstöbern kann. *seufs*
Das Tuch soll doch ein Weihnachtsgeschenk werden....Smilie from www.bsmilies.de

Montag, 28. November 2011

1. Klasse. Wow ! Teil 1.

Am Freitag Nachmittag machte ich, dank erforschens der Mitfahrzentrale, mich voll Luxeriös in einem Auto (als Beifahrerin) und zu einem Supercoolen Preis auf den Weg zu ihr.
 So bequem bin ich noch nie da runter gekommen. Wohlig im warmem Auto gekuschelt, ein bischen dabei Plaudernd und sonst alles den Fahrer überlassend. 
Am Frühen Abend kamen wir an und Ulli sammelte mich am frisch Renovierten Bahnhof ein. 
Zu Haus bei ihr wurde ich von den Hunden und Ullis Mann nett willkommen geheißen. Die Reihenfolge steht übrings nur so rum, weil mir die Hunde sofort an der Eingangstür endgegen fielen. *Winke zu G.*
Danach war erst mal Ratschen angesagt, viel Ratschen....*g*
Trotz alle dem gingen wir recht Zeitig ins Bett denn wir wollten da hin und das liegt so ca.  230 km endfernt. Da ja ein Zugsocking geplant war, (die Betonung liegt auf Zug und das Socking kommt ja automatisch dazu, wenn man als Strickerin unterwegs ist ), fuhr unser erster Zug um zwanzig nach Acht. Kein Problem, ab 5 konnte ich eh nicht mehr schlafen. Aufregung ? Ich weis es nicht...
Gut eingemummelt und mit deutlich reduzierten Handtasche auf ein *Täschchen*, dafür aber mit einer relativ Großen Webtasche mit Strickzeug stand ich mit Ulli am Bahnhof und sah mit großen Augen einer Gruppe Damen zu, die mit blinkenden Weihnachtsmützen und Sektchen in Plastiksektflöten auf den Zug warteten. Die Weihnachtsmärkte (unter anderem der in Nürnberg) wurden an den Samstag eröffnet. Oh je....
Doch Ulli hatte an alles Gedacht und uns Tickets für die 1. Klasse besorgt. 
Leudde...
....ich sach euch, das war sowas von COOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!,
Deutlich beruhigter sah ich Menschengruppen an mir in den Zug vorbeiziehen. Bewaffnet mit Palettenweise Bier und diversen anderen Alkoholischen Zutaten. 
Sacht doch mal erlich, brauch man Allohol um spaß auf den Weihnachtsmarkt zu haben ?
Wärend sich diese überaus lustigen Gruppen mit Alkohlschwaden zusammen in recht volle Wagons quetschten, hatten wir sehr oft das 1. Klasse Abteil für uns alleine.
Dafür trafen wir einige nette Zugschaffner, strickten in Ruhe und (ich gebe es zu) mit einer gewissen  häme sah ich immer wieder zu, wie Leute auf das Abteil zugingen um endtäuscht mit den Worten : " Ach das ist ja erste Klasse!"  wieder ab drehten.
Ja ich kann auch mal nicht so Nett sein...
Nach einiger Zeit ( hab nicht auf die Uhr gekuckt) so um Mittags rum, sind wir dann völlig endspannt in Pfaffenhofen angekommen. Völlig enspannt ? Na ja, kurz vor Pfaffenhofen nicht mehr, denn ich stand als der Zug als nächste Station Paffenhofen auf den Plan hatte, zwei Waggons von unserem  endfernt vor dem WC wo eine Dame Dauersitzung betrieb.
Gerade als diese endlich endlich das WC frei machte und ich die Tür schließen wollte, merkte ich , das wir langsamer wurden. 
Ey hömma ! Wir fuhren in Paffenhofen ein und ich zwei Wagons endfernt von meinen Sachen und Ulli ! PANIK !!!!
Es folge hektisches durch den Zug laufen und drängeln + endsetztes "wo ist mein Abteil, wo ist mein Abteil ?" Mantra im Kopf + es nicht finden um dann erleichtert die Stimme der Freundin zu hören "Hier lang ich hab deine Klamotten !"

Also fiel fast aus der Zugtür um endlich endlich in Paffenhofen angekommen zu sein.




Freitag, 25. November 2011

Ich packe meinen Koffer...

Nein nein, eigentlich ist es nur eine Kleine Tasche, doch diese Format gibt es ja jetzt auch auf Rollen in Hartschalenausführung und genau diesen werde ich gleich packen. Denn ich büx aus, zu ihr um dann Morgen mit ihr ein Zugsocking zu Zweit zu veranstalten.  Öh... oder ? Hab ich wieder irgentwas verdrängt ? Andere Leute zum Beispiel ? *unsicher ist*
Tja, Holzkopf der ich bin, hab ich es wirklich nicht auf den Schirm und weis nur, das wir beide durch Bayern Zugsocken. Das wird ein spannender Tag ! Ich freu mich wirklich schon drauf und wird garantiert klasse !
*Freu hüpf*

Montag, 21. November 2011

Was man einem Kind so um die 8 bis 10 vieleicht sagen sollte:

Kirschkernkissen vertragen es
NICHT
wenn man sie 10 Min. bei 700 Umdrehungen in die Microwave packt!
Tja, ich war eigentlich nicht auf den Gedanken gekommen sowas sagen zu müssen.

Hinweis:
Ein Kirschkernkissen das 10 Min. in einer Microwave bei 700 Umdrehungen verbracht hat, stinkt wie die Hölle, sondert seltsame bräunliche Flüssigkeiten ab und zischt und dampft wunderbar wenn man es danach ins Wasser wirft.
Danach riecht stinkt  die ganze Wohnung  nach Rauch, die Microwelle ist innen voller brauner Pampe die sich nicht mehr abwaschen läst und stinkt wie die Hölle.
Ergebnis:
Ein Dankgebet dafür das es nicht die Küche/Wohnung abgefackelt hat.
Kind mitteilen das echt ne ganz blöde Idee mit den 10 Min. war.  Bei Eiseskälte und Kopfschmerzen alle Fenster und Türen   stundenlang aufreissen. Jegliche Möglichkeiten der Geruchsbewältigung ausprobieren (Febreze, Nag Champa Räucherstäbchen, Kerzen, Gewürzsud auf dem Herd, Kaffeepampe auf den Herd, Microwave und Körbe aus der Wohnung endfernen...)
Sich eingestehen das man wohl um eine neue Microwelle nicht vorbeikommt. (Mist!)
Den nicht funktionierenden Rauchmelder in der Küche verfluchen und noch mal ganz viel dankbar dafür sein, das nicht mehr passiert ist. 
*PUH !!!* 
Schweiß von der Stirn wisch...



Donnerstag, 17. November 2011

Schlüsseltäschchen

Auf dieser Seite ist mir die Freie Anleitung für ein Schlüsseltäschchen über den Weg gelaufen. Das muste ich auch ausprobieren. Also hab ich mri einen Rest Sockenwolle gegriffe und mit einer 2,5 Nadel das hier erhäkelt:
Einmal offen


und einmal zu:
isser nicht niedlich ?
Vieleicht mach ich meinen Damen passend zu ihren Socken jeweils so ein Teil zum Weihnachtsgeschenk ? *überleg*

Weihnachten im Schuhkarton

Obwohl ich viel früher als letztes mal damit angefangen habe, bin ich auch dieses Jahr recht spät dran mit meinen Karton für diese Aktion. Heute am letzen Abgebetag (15.11) macht sich mein Päckchen auf, um sich zu den anderen tausenden zu gesellen.
Die Zeitknappheit kam daher, das ich es irgentwie geschafft habe, an alle Handschuhverkäufe vorbei zu schrammen und wenn ich da war, keine mehr zu ergattern waren. *seufs*
Also hab ich auf den letzen drücker noch Handschuhe gestrickt. Aus verschieden Resten die ich hier hatte.
Als Hauptträger setzte sich ein Wollgarn durch, das so aufgepuschelt ist wie Mohair aber zu 80 % aus Wolle besteht. Zu dieser Wolle habe ich dann verschiedene Reste mitlaufen lassen. Handgesponnes Merino in verschiedenen Farben und Ausführungen, Handgesponnes Texel in blau und und ein grellorgenagenes Industriegarn das zu 98 % aus Wolle ist.
 Leider hab ich nur so ein verschwommenes Bild davon, man sollte im Dunkeln nicht ohne Blitz Digifieren *ärger*
Durch das Meerblaue "Ich tu mal so als wäre ich Mohair" Wollgarn (stammt übrigens aus der Übernahme von 80ger Jahre Garn einer Freundin) stört es überhaupt nicht, das es so unterschiedliche Farben sind. Und warm sind sie auch und sehr undurchlässig, da fest gestrickt.
Dazu gab es noch eine Mütze und einen Halswärmer aus Sockenwollresten.

Mit lief immer zwei Desingergarnfäden + ein Sockenwollfaden. Das alles in Jungenfreundlichen braun-rot-Töne.
Ich hatte eingentlich gedacht, das damit endlich die Geschichte mit den Desingergarn erledigt wäre, doch dieses Garn hat scheinbar eine UNGLAUBLICHE Lauflänge und es ist locker noch genug da, um noch einen Halswärmer zu stricken. *seufs*

Ich hoffe den neuen Besitzer gefallen diese Sachen + den kleine Geschenken die sich  noch in der Kiste befinden.

Frechen Nachlese

Isch hab einiges Unterschlagen. Z.b. das Merlina einmal den Yarnpool gewonnen hat und alle bei ihr zugreifen lies. Ich hab mir diese Desingergarne rausgezogen:

5 Stück Sechsfachgarn aus unbekannten Material. Fühlt sich Baumwollig an.

1 4Fachgarn das sich auch Baumwollig anfühlt. Ich hab es wegen der Farbe mitgenommen...
Fragt mich nicht was ich damit machen werde....aber ich musste es haben....
Dann habe ich diesen Strang gekauft. Ist glaub ich Merino/Seide und wurde wohl von Frau Paulitz gefärbt. Da hab ich es nämlich gekauft. An den Stand von Herrn Paulitz. Wo ich auch die Apfelholzspindel (Das Bild folgt noch) gekauft habe. *öcher öcher*

Nun ja das Merinopuschelgarn soll eine Art Schal für Mom werden. Mal schauen wie es klappen wird, es ist dickes Garn und ich glaube ich muss mit VIELEN Löchern Arbeiten damit ich das Garn quasi verlänger....*Augen roll*
Ich wollte eigentlich auf einen Blog verweisen, wo die Dame des Hauses auch dieses Garn zu einem Cowl verstrickt hat, doch überraschung, auch Frau Greeny hat vergessen ihn her zu zeigen. *lach*
Na ja, ihr müsst mir glauben das das Garn kuschelig und schön ist. So !
Sonst noch was ? Ach ja ein paar Nadeln: Knitpro Rundstrick in 2 und das zweimal und einmal Cubiks in zwei. Damit ich mal ausprobieren kann, ob man damit tasächlich fester strickt.....

Montag, 24. Oktober 2011

Restecowl

Reste Reste Reste.....
Ich hoffe ich verstricke diesmal den Rest dieses Desingergarns. Das verfolgt mich schon seit anfang meiner Strickzeit. *seufs*

Gedacht ist es so: Desingergarn doppelt da nur dreifach + 1 x Industriesockengarn.
Und er wird eben allerhöstens so lang wie das Desingergarn reicht. 
Ich hab 80 M angeschlagen und stricke das mit 2,5. Dann pfeift der Wind da nicht so durch.
Wenn es was wird, landet es in den diesjährigen Schuhkarton für Weihnachten im Schuhkarton.
Lansam muss ich den mal fertig bekommen....

Montag, 17. Oktober 2011

Zurück aus Frechen

Hm, tja....
...was soll ich sagen ?
Das Positive, ich hab mal wieder zweieinhalb Tage mit Ruth verbracht, die mir Obacht gewährt hat für das Treffen.Das hat spaß gemacht und ich freu mich immer wieder darüber.
Ich die Damen von den ruhrpott-needle-fairies aus Essen dort getroffen was mich super gefreut hat !
Natürlich habe ich auch unsere Wupperspinner gesichtet und war dankbar das diese am Sonntag noch verstärkung bekam. Noch mals danke Elli und KaTeha fürs nach Hause fahren !

Ich hab eine wunderschöne Apfelspindel von Herrn Pauliz gekauft, der ich aber wegen regelmäßigen aufspießen der Gliedmaße und unter den Fingernägeln die Spitze noch unten kappen muss.
Ich hab mir ein paar Cubiksnadeln von Knitpro gekauft und noch zwei 2er Rundnadeln. Damit ich endlich mal meine Sockenwollvorräte dezemiere.
Es war nett zu schauen was es zu kaufen gab. Sockenbretter.com   lies netterweise jeden bedauernswerten mit Strang, an seinem Stand auf der selbstenwickelten Haspel wickeln. So kam ich auch mal im Genuss mit einem Strauch Wollwickler zu wickeln. Jaaaaa, das Teil ist cooooool !

So gesehen, war ett ja nicht schlecht....
...doch so richtig wohlgefühlt....
...ne, das hab ich da nicht.
Warum und wieso kann ich nicht richtig analysieren. Zu schüchtern ? Oder waren die gequetschten Tischreihen schuld ? Klar, man hatte die Tische in Reihen aufgestellt, damit viele Leute Platz nehmen konnten. Und das wurde am Samstag auch gebraucht, doch wenn man nicht zwingend in die dritte reihe Mitte musste, ging man auch nicht dahin.

 Ich hab einfach festgestellt. das ich mir des öfteren gewünscht habe, das ich jetzt irgentwo in einen Garten mit netten Leuts sitzen würde, um dort gemütlich zu plaudern, stricken und spinnen. Und der Wunsch ist mal wieder hochgekommen UNBEDINGT mal wieder Wolle an zu bunten. Und das werd ich auch bald machen.

Ob ich noch mal auf ein Ravtreff gehen würde ? Ganz erlich ? Ne, eher nicht....

Dienstag, 11. Oktober 2011

Aus einem hauch von 28g

Ist dieser Cowl endstanden :
Ok, ok, am Hals sieht es besser aus:
Es ist ein einfädig gesponnens Garn was mit einem grünen Glitzerfaden verzwirrnt wurde

Geschenkt bekommen

Über die "Wünsch dir was" Gruppe habe ich gerade diese Post erhalten:
Eine 2,5 Rundstricknadel von Knit Pro, die brauch ich um diese Jahreszeit viel, denn ich hab festgestellt, das das die Größe ist, die ich perfekt für Halstücher oder Mützen aus Sockenwolle brauche. Und ich hab davon einfach nicht genug.
Deswegen war das mein Wunsch diesen Monat in der Gruppe. Und ich freu mich wie Bolle ! Danke noch mal -Anke-   !

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Fertige Socken aus selbstgefärbter einfädiger Sockenwolle Nr. 12

So, endlich habe ich diesen Strang zu Socken verstrickt:
Das besondere an dieser Sockenwolle ausser das ich sie selbst gefärbt habe, ist: Sie ist einfädig. Sie stammt vom Wollaltelier Schawin und ich wusste nicht das sie einfädig ist. 
Nicht das ich was gegen einfädige Sockenwolle hätte, ich find sie klasse. Ich hab mir aus den Zauberball von Schoppelwolle Socken gestrickt und ich liebe sie und sie halten ganz normal wie andere Socken auch. 
Doch ich weis ja das viele der Meinung sind, einfädige Sockenwolle wär nur für Tücher geeignet und deswegen musste ich die Socken endlich fertig bekommen, damit ich aus vollstem Herzen sagen kann: "Nee, die halten auch gut !" 
Tja und was soll ich sagen: Ich hab bis jetzt nichts dran zu meckern. Klar bin ich damit noch nicht durch ein Stadtmaraton gelaufen, doch bis jetzt kann ich sagen: Kuschelig und haltbar.
Und damit bin ich Sehr zufrieden.
Und damit wiederrum kann ich leichten Herzens ans färben gehen, es macht doch viel mehr spaß dieses zu tun, wenn man weis das es auch funzt mit den tragen....

Superslouchy oder auch genannt Wurm

 
Diesmal ein Superslouchy genannt Wurm. Da ich nach den Angaben gearbeitet habe, ist sie mir leider zu groß. Dafür bekäme man da locker eine Wust an Haaren unter auch in Rastaform.  :D
Gestrickt aus verschiedenen Sockenresten. Die Reihen die rechts gestrickt werden doppelt mit diesen Pompomgarn von Regia und dem normalen Garn. Ich persönlich finde, das die Kombi echt gut ist, auch wenn ich leider leider nicht genug Wolle von der Grau gesprenkelten hatte und auf dunkelgrau ausweichen musste.

Auf den Familienausflug am Wochenende wurde sie schon von einigen Mädchen begerlich bekuckt, also kann ich mal davon ausgehen, das sie recht gut gelungen ist.

Und falls ich mein "Ich stricke eine Sache nie zweimal" Syndrom überwunden haben sollte, strick ich mir noch mal so eine ähnliche mit anderen Resten.

Montag, 3. Oktober 2011

Hm....

Gönn ich mir das als Nachtragsgeburtstagslecki ? 
Nachdem ich seit Samstag wieder eine 1 in meiner Jahreszahl habe ?

Mittwoch, 28. September 2011

ksb psb short rows

Mal wieder ein Strickvideo das ich sichern möchte:

Freitag, 23. September 2011

Vieleicht ...

...mag ja einer von euch mal bei meinem AlterEgo vorbeischauen.....

Mittwoch, 14. September 2011

Aus der Esterwolle...

...hab ich noch die gemacht:
Aus der selbstgesponnen Sockenwolle der Rest

Gemustert durch eine grobe Rippeneinteilung. Ohne Daumen.
Superkuschelig! Aber nicht meine Größe, denn sie sind mit der Gleichen Maschenanzahl wie beim Strumpf gestrickt. Also passen sie auch Personen die breitere Arme haben als ich.