Mittwoch, 27. Oktober 2010

Heute Morgen um 2 Uhr....

..."Mau "
....
...."Mau ?"
Ich schlag die Augen auf, damit meine Katze in die Nacht verschwinden kann.
Also aufstehen, Katze rauslassen, ins Bett gehen.
Von 2 bis 3 Uhr: Unruhig im Bett wälzen und die Katze im stillen verfluchen.....

Von 3 bis 4 Uhr: Ins Wohnzimmer gehen, wahllos in Büchern blättern, die Katze verfluchen und Katze wieder rein lassen.

Von 4 bis 4.50 Uhr: Unruhig im Bett wälzen, auf Schlaf hoffen und die Katze verfluchen....

Ab 4.50 Uhr : Endlich Schlaf !!!


4.55 Uhr: "Mau ?"



ARRRRGSSSS !!!!!!!!




Kommentare:

kerstin hat gesagt…

Guten Morgen Leidensgenossin,

ich fühle mit dir.

verschlafene Grüße
kerstin

Ester hat gesagt…

Ha, das kenne ich...
Nur daß meine immer (mangels anderer Beschäftigung) in Erwartung eines frühen Frühstückes an der Schlafzimmertüre kratzt...

Sonnige Grüße, Ester

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Uiii..da hast du aber eine Nacht hinter dir,du meine Güte:-)
LG Sonja

Euredike hat gesagt…

Um es fort zu führen....
...ich habe nach weiteren 20 Min. das Handtuch geworfen und bin seit halb 5 wach. Jetzt um diese Uhrzeit find ich das schon recht unlustig nur 4 Stunden geschlafen zu haben.
Mal schauen wie die heutige Nacht wird....
Euredike

coonieblau hat gesagt…

Irgendwie trifft es wohl jeden Katzenbesitzer, dass er sich auf die "Katzenzeiten" einstellen muß.....bin ich froh, dass unsere "nur" auf die Katzenklos gehen und nicht nach draußen....es reicht schon, wenn sie die Schlafzimmertür einrennen.....am Sonntagmorgen...

Liebe Grüße
Iris